Neuigkeiten aus dem Departement

Oliver Müller erhält den Amerbach Preis

Überreicht wurden am Dies academicus eine Reihe weiterer Auszeichnungen an jüngere Forschende für hervorragende Abschlussarbeiten: So wurde der Amerbachpreis, gestiftet von der Universität Basel, an den Physiker Dr. Oliver Müller verliehen, in Anerkennung seiner herausragenden Dissertation über die Verteilung und die Bewegung von Zwerggalaxien im Sternbild Centaurus A; dabei hat er gemeinsame Bewegungsmuster um die Hauptgalaxie festgestellt. Seine Arbeit stellt einen grossen Durchbruch in der Astronomie und Kosmologie dar.

Weiterlesen

Basler Start-up Qnami wirbt 2,6 Millionen Franken ein

Qnami entwickelt hochpräzise Quantensensoren, die magnetische Strukturen im Nanobereich untersuchen können. In einer Finanzierungsrunde konnte das Basler Start-up nun 2,6 Millionen Franken Kapital einwerben. Damit will Qunami ein Quantenmikroskop auf den Markt bringen.

Weiterlesen

Hohlraum vermittelt starke Wechselwirkung zwischen Licht und Materie

Forschern ist es gelungen, mithilfe eines mikroskopischen Hohlraumes eine effiziente quantenmechanische Licht-Materie-Schnittstelle zu schaffen. Darin wird ein einzelnes Photon bis zu zehn Mal von einem künstlichen Atom ausgesandt und wieder absorbiert. Das eröffnet neue Perspektiven für die Quantentechnologie, berichten Physiker der Universität Basel und der Ruhr-Universität Bochum in der Zeitschrift «Nature».

Weiterlesen

FET-OPEN grant for topological states in germanium nanowires

Limited scalability and the high sensitivity of qubits as building blocks for the quantum computer are still in the way of the ‘super computer’s’ big breakthrough. Researchers of the University of Twente, together with colleagues from Austria, Switzerland and the Netherlands may have found a promising solution to address these challenges. They have been awarded a 3.1 million euro financial contribution from the EU’s Future and Emerging Technologies (FET) programme.

Weiterlesen

Oliver Müller erhält KlarText-Preis für Wissenschaftskommunikation

Mit einem Beitrag über ein rotierendes System von Satellitengalaxien hat der Basler Physiker Dr. Oliver Müller den KlarText-Preis gewonnen. Die Klaus Tschira Stiftung zeichnet ihn damit für seine herausragende Wissenschaftskommunikation aus. Mehr Informationen sind auf der Seite der "Swiss Society for Astrophysics and Astronomy" zu finden.

Weiterlesen

Wie sich Reibung bei topologischen Isolatoren kontrollieren lässt

Topologische Isolatoren sind neuartige Materialien, die elektrischen Strom an der Oberfläche leiten, sich im Innern aber wie Isolatoren verhalten. Wie sie auf Reibung reagieren, haben Physiker der Universität Basel und der Technischen Universität Istanbul nun erstmals untersucht. Ihr Experiment zeigt, dass die durch Reibung erzeugt Wärme deutlich geringer ausfällt als in herkömmlichen Materialien. Dafür verantwortlich ist ein neuartiger Quantenmechanismus, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift «Nature Materials».

Weiterlesen

Maschinelles Lernen im Quantenlab

Der Elektronenspin einzelner Elektronen in Quantenpunkten könnte als kleinste Informationseinheit eines Quantencomputers dienen. Wissenschaftler der Universitäten Oxford, Basel und Lancaster haben nun einen Algorithmus entwickelt, mit dem sich Quantenpunkte automatisch messen und einstellen lassen. Sie veröffentlichen in «npj Quantum Information» wie sie durch maschinelles Lernen diesen enorm zeitaufwendigen Prozess um einen Faktor vier beschleunigen können. Mit dieser automatischen Messung und Steuerung der Qubits wird somit ein wichtiger Schritt zur Skalierung zu vielen Qubits gemacht.

Weiterlesen

Christoph Bruder has just been elected "Fellow of the American Physical Society"!

Christoph Bruder has been awarded this honor for his work on quantum theory of many-body coherent phenomena in

mesoscopic electron systems, cold atoms, and nanomechanical systems by the Division of Condensed Matter Physics (DCMP).

Weiterlesen

Begrüssung der Erstsemestrigen zum Physikstudium

Am nächsten Montag 16. September 2019 heissen wir die neuen Physikstudierenden um 13:15 Uhr im neuen Hörsaal 1 der Physik, Eingang St. Johanns-Ring 25, willkommen. Zum gegenseitigen Kennenlernen gibt es im Anschluss um 15 Uhr einen Apéro in der SVI Mensa im 3ten Stock des Departements Physik. Wir wünschen viel Erfolg!

Weiterlesen

Silizium als Halbleiter: Siliziumkarbid wäre viel effizienter

In der Hochleistungselektronik basieren die Halbleiter auf dem Element Silizium – dabei wäre die Energieeffizienz von Siliziumkarbid deutlich höher. Was den Einsatz dieser Verbindung aus Silizium und Kohlenstoff noch behindert, zeigen Physiker der Universität Basel, des Paul-Scherrer-Instituts und der ABB in der Fachzeitschrift «Applied Physics Letters».

Weiterlesen